SISTRIX Test – Das meistgenutzte Tool der SEO-Profis?

Was ist SISTRIX?

Hinter dem Namen SISTRIX verbirgt sich ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Bonn. Mit dem simplen Namen SISTRIX GmbH bietet das Unternehmen bereits seit dem Jahr 2003 einen SEO Blog und informiert über Geschehnisse im Bereich von Onlinemarketing und digitalen Entwicklungen. Zwar war die Unternehmensform der Gesellschaft mit beschränkter Haftung nicht von Beginn an, jedoch ab dem Jahr 2004 gegeben. Die SISTRIX Toolbox wie sie heute verfügbar ist, existiert seit dem Jahr 2008. Damit war SISTRIX ein Vorreiter der Branche, auch wenn der Funktionsumfang gegenüber dem heutigen noch stark eingeschränkt war. Leider gab es für uns im SISTRIX Test keine Möglichkeit das originale Tool zu probieren. Viel wichtiger sind aber die Erkenntnisse der aktuellen Version. Diese gilt laut den Werbeslogans von SISTRIX als “das meistgenutzte Tool der SEO-Profi”. Diese Aussage lässt sich zahlenmäßig nur schwer nachweisen, weshalb wir sie weder bestätigen, noch dementieren können. Offen bleibt dabei auch, wer als SEO-Profi gilt. Letztlich handelt es sich dabei also um einen Werbeslogan, den wir nicht weiter hinterfragen werden. Die Erkenntnisse aus dem SISTRIX SEO-Tool Test spielen jedoch eine wichtige Rolle. Alle Details wurden für diesen Beitrag aufbereitet. Vergleiche zu anderer SEO-Software wird an passenden Stellen gezogen und auch ein allgemeiner Funktionsüberblick ist inbegriffen.

Für wen eignet sich die SISTRIX Toolbox?

Das SISTRIX SEO-Tool wird in mehrere Segmente unterteilt, was es für viele Personen nützlich macht. Während manche SEO-Tools einen klaren Fokus auf das Generieren von Backlinks oder Onpage-Analysen legen, gibt sich SISTRIX als Allrounder. So werden neben klassischen SEO-Themen beispielsweise auch Social Signals, SEA-Faktoren und eCommerce-Aspekte behandelt. Das führt zu einem mächtigen Überblick, wenn es darum geht, eigene Kanäle zu analysieren und zu optimieren. Neben der SISXTRIX Toolbox bietet das deutsche Unternehmen auch zusätzliche Dienste an. Zu den kostenlosen SISTRIX Diensten zählen:

  • SISTRIX Smart: Eine kostenlose Onpage-Analyse für Webseiten. Da der kostenlose Modus eine Seitenbegrenzung aufweist, ist das Tool eher für kleine Seiten gedacht. Doch selbst bei größeren kann zumindest ein Überblick über bestimmte Seiten gewonnen werden. Das Onpage-Analyse Tool beherrscht alle wichtigen Funktionen und kann sich daher sehen lassen.
  • Sichtbarkeitsindex: Um die Auffindbarkeit einer Domain in den organischen Suchergebnisseiten von Google zu prüfen, kann der SISTRIX Sichtbarkeitsindex herangezogen werden.
  • SERP Snippet-Generator: Möchte man in den Google Suchergebnissen bestmöglich sichtbar vertreten sein, empfiehlt sich der Einsatz von SERP Snippets. Mit diesen zusätzlichen Informationen können die Metadaten von Seiten optimiert werden. SISTRIX bietet hier nicht nur die Option SERP Snippets zu generieren, sondern diese auch in einer Live-Vorschau zu prüfen.
  • Snippet-Optimierung: SISTRIX behauptet, mit diesem kostenlosen Tool noch mehr aus den Anzeigen in den organischen Suchergebnissen von Google holen zu können. Im Test funktionierte das allerdings nicht wie erwünscht. Des Weiteren wirkt dieses Tool gegenüber den anderen teilweise redundant.
  • Video Rich Snippet Generator für das schema.org Markup: Hierbei handelt es sich um einen ähnlichen Generator wie beim SERP Snippet-Tool. Der Fokus liegt allerdings klar auf Videos.
  • Google-Updates: Für SEO-Analysen betreibt SISTRIX seinen eigenen Sichtbarkeitsindex auf Google. Mit diesem kostenlosen Tool kann man prüfen, wie sich die Sichtbarkeit von Domains im Laufe der Zeit verändert hat.
  • Der hreflang-Guide für internationales SEO: Auch dieser Ratgeber wird bei den kostenlosen Tools von SISTRIX gelistet. Wie aber der Name schon sagt, handelt es sich dabei um keine Software, sondern eine Anleitung. Dabei handelt es sich um eine empfehlenswerte Lektüre, wenn man bisher noch wenig mit internationalem SEO oder hreflang-Tags zu tun hatte.

Wenn man sich von einem oder mehreren der kostenlosen Dienste angesprochen fühlt, kann die SISTRIX Toolbox zweifelsohne begeistern. Sie beherrscht den überwiegenden Funktionsumfang der genannten Tools. In den meisten Fällen ist aber das Gesamttool deutlich praktikabler, besser integriert und führt zu nützlicheren Resultaten. Die kostenlosen Dienste hingegen eigenen sich gut für eine rasche und oberflächliche Analyse von Webseiten. Neben SISTRIX gibt es selbstverständlich auch eine Reihe anderer kostenloser SEO-Analyse-Dienste.

SISTRIX Domain-Überblick

SISTRIX Domain-Überblick

SISTRIX legt beim Ansprechen der Zielgruppe Wert darauf, die SEO-Faktoren hervorzuheben. Dabei umfasst das Toolkit auch wichtige SEA Aspekte. Dadurch wird es unserer Meinung nach zu einem SEM-Tool mit Fokus auf SEO-Aspekte. Das erleichtert die Kategorisierung für gängige Einsatzzwecke nicht unbedingt. Für folgende Berufsgruppen kann SISTRIX aber zweifelsohne eine Bereicherung sein:

  • SEO-Analysten und Allround-SEO-Experten
  • SEO-, SEA- oder SEM-Agenturen
  • Personen, die im Onlinemarketing arbeiten
  • Personen, die im Bereich digital Marketing zu tun haben
  • Webmaster, die auf Hobby-Basis für bessere SEO-Werte und Google-Rankings sorgen möchten können sich am ehesten an den kostenlosen Tools bedienen. Nur wenn die Bereitschaft zum Ausgeben von Geld vorherrscht, empfiehlt sich die SISTRIX Toolbox auch für den privaten Bereich.

Die Bandbreite an Einsatzzwecken sowie der Nutzen der SISTRIX Toolbox ist zweifelsohne hoch, wenn richtig angewandt. Wir gehen im weiteren Verlauf des SISTRIX Tests auf alle relevanten Funktionen der SEO Toolbox ein. Dabei kann man sich als Interessent selbst das beste Bild machen, ob und welche Features für den persönlichen Bedarf wichtig sind.

SISTRIX kostenlos testen

SISTRIX Toolbox Funktionen

Die 5 verfügbaren SISTRIX Module

Die 5 verfügbaren SISTRIX Module

Ganz ohne Installation, sondern mit Hilfe eines gewöhnlichen Browsers kann auf den vollen Funktionsumfang von SISTRIX zugegriffen werden. Die einzige Voraussetzung dafür ist ein aktiver Account. Das ist entweder mit Hilfe eines kostenlosen Testaccounts oder mit einem Abonnement der jeweiligen Module möglich. SISTRIX bietet insgesamt 5 unterschiedliche Module. Die verfügbaren Modulfunktionen der SISTRIX SEO Toolbox werden in der Menüführung wiedergespiegelt. Dabei handelt es sich um die folgenden 6 Punkte:

  • SEO
  • Universal (für Universal-Search)
  • Links
  • Ads
  • Social (für Social Signals)
  • Optimizer
  • Zusätzlich gibt es noch einen 7. Reiter “Überblick” mit Informationen zur aktuell analysierten Webseite. Dieser wird jedoch nicht im Menü, sondern in der Seitenleiste dargestellt.

Jeder der genannten Menüpunkte untergliedert sich in die eigentlichen Features der jeweiligen Kategorie. Die genannten 5 Module, die in den 7 Menüpunkten inbegriffen sind, können einzeln oder auch als Paket erworben werden. Wir haben uns im SISTRIX Test alle Funktionen angesehen und die wichtigsten davon näher behandelt.

SISTRIX SEO Modul

SISTRIX SEO Funktionen im Überblick

SISTRIX SEO-Funktionen im Überblick

Das SEO Modul von SISTRIX ist mehr oder weniger das Basis-Modul, das die grundlegenden Funktionen für eine ausführliche Website-Analyse bietet. Im SEO-Überblick ermöglicht SISTRIX das Einsehen von Daten zu Keywords und ganzheitlichen Keyword-Profilen. Dabei wird die Anzahl von Wörtern angezeigt, die bei den gegebenen Keywords vorherrscht, relevante Keywords und deren Verhalten im chronologischen Verlauf werden dargestellt sowie weitere Einblicke, in die Welt der Suchbegriffe. Da es zu jedem Modul einführende Beiträge und Videos gibt, mit denen man dieses besser kennenlernen kann, ist das auch beim Reiter SEO der Fall. Grundsätzlich sind die Inhalte aber leicht verständlich, der Aufbau ist klar gegeben und alle relevanten Informationen werden übersichtlich dargestellt. Wechselt man vom SEO-Überblick in die gebotenen Unterkategorien, erhält man eine große Auswahl an Funktionen. Wir beschreiben die wichtigsten Features und deren Anzeigen.

Sichtbarkeitsindex

Der Sichtbarkeitsindex gibt an, wie gut Inhalte in der Google Suchmaschine gefunden werden können. Salopp ausgedrückt geht es dabei darum, wie gut ein Eintrag für den Interessenten sichtbar ist. Dabei werden tägliche und wöchentliche Entwicklungen geboten. Auch die Veränderung zu bestimmten Tagen sowie die Trennung zwischen dem Desktop-Sichtbarkeitsindex und dem Mobile-Sichtbarkeitsindex ist gegeben.

Keywords, Keyword-Ideen und Keyword-Gruppen

Wie sich in der Übersicht der Kategorie SEO bereits zeigte, gibt es viele Möglichkeiten mit Keywords zu arbeiten. So gibt es gleich 3 separate Unterpunkte, die sich mit Keywords beschäftigen. Dort werden sowohl aktuelle Keyword-Ideen geboten, mit denen man arbeiten kann als auch neue Gruppen vorgestellt, die man bisher eher nebensächlich behandelt hat. Aktuelle Rankings zu vorhandenen Keywords sind natürlich ebenfalls einsehbar.

Ranking-Veränderungen und Ranking-Verteilung

Ein besseres oder schlechteres Ranking mit bestimmten Keywords sollte stets beobachtet werden. Fällt man, sollte man sich überlegen, wie man die Seiten, mit denen man für das Keyword ranken möchte, verbessern kann. Umgekehrt ist es auch wichtig zu analysieren, was geschehen ist, wenn sich ein Ranking spontan stark verbessert. Bei Ranking-Veränderungen und Ranking-Verteilung geht es aber auch darum, die Konkurrenz sowie den allgemeinen Traffic zu analysieren. Wenn ein Konkurrent damit begonnen hat, für ein wichtiges Keyword stark zu ranken, sollten die Alarmglocken klingeln.

Ein Beispiel für eine geringe Schnittmenge an Keywords

Ein Beispiel für eine geringe Schnittmenge an Keywords

Wettbewerber und Chancen

Eben noch grob angesprochen gibt es für Konkurrenzwebsites auch noch eigene Kategorien, wo das Thema näher im Detail behandelt wird. Konkurrenten, die man noch gar nicht kannte, wurden in unserem SISTRIX Tool Test identifiziert. Auch Keyword-Schnittmengen können erhoben werden. Das kann sich als nützlich erweisen, wenn man der Konkurrenz ganz bewusst ein wenig zusetzen möchte. Chancen sind vor allem dort vorhanden, wo man selbst und die Konkurrenz thematisch aktiv ist, jedoch noch keinen Fokus auf bestimmte Keywords gesetzt hat. SISTRIX erkennt solche Chancen und zeigt diese übersichtlich an.

SERP-Snippets, URLs und sonstige SEO-Aspekte

Auch die Anzeige und Darstellung von SERP-Snippets kann mit der SISTRIX Toolbox überprüft werden. Sicherheitsaspekte wie HTTPS-Verschlüsselungen oder allgemeine Faktoren wie Ordnerstrukturen werden ebenfalls ausgelesen. Im SISTRIX Test zeigte sich, dass diese Untermenüpunkte nicht gerade die wichtigsten sind. Trotzdem ist es gut, diese in der Sammlung begrüßen zu dürfen, da sie bei manchen Analysen hilfreich sein können. Besonders wenn es um SERP-Snippets und HTTPS-Seiten geht, bedient SISTRIX alles in einem. Dadurch muss man nicht zu mehreren kostenlosen Tools greifen, wenn man lediglich einen groben Überblick zu den genannten Aspekten erhalten möchte.

SISTRIX Link Modul

Wie auch beim SEO Modul – sowie jedem weiteren – gibt es auch beim Link Modul eine Übersicht. Diese zeigt die wichtigsten Punkte in Sachen interner Linkstruktur, Backlinks sowie ein allgemeines Linkprofil an. Der Vorteil beim gegebenen Linkprofil ist gegenüber manch anderen SEO-Tools, dass die Daten sehr feingranular angegeben werden. So werden nicht nur IP-Adressen oder TLDs ausgegeben. Hostnamen, Domains, IPs, Netzwerke, TLDs und Länder werden gleichermaßen berücksichtigt. Das bietet viele Informationen und kann sich für diverse Websites als sehr nützlich erweisen. Konkret besteht das SISTRIX Link Modul aus den folgenden Funktionen.

Links, Link-Entwicklung und neue Links

Ein gängiges Feature von SEO-Software ist die Analyse von bestehenden Links. Das gilt für die interne Struktur, den Aufbau externer Backlinks sowie die zeitliche Historie, die anzeigt, wie und wann welche Links entstanden sind. Das SISTRIX Tool bietet mit dem Link Modul die Möglichkeit alle genannten Linkarten zu verfolgen, zu zählen und zu analysieren.

Linktexte und verlinkte Seiten

Auch die Texte, mit denen bestimmte Seiten verlinkt sind, welche dabei häufig auftreten und wie die Struktur dahinter aussieht, können von SISTRIX ausgelesen werden. Auch dabei handelt es sich um eine oft vorhandene Funktion bei SEO Ranking Tools und Link-Analyzern. Besonders nützlich ist die Anzeige von verlinkten Texten im Fall von zu häufig verwendeten Phrasen, die wenig Mehrwert besitzen. So ist es beispielsweise bereits seit längerem Bekannt, dass Google es befürwortet, wenn man Seiten nicht mit plumpem “mehr lesen” oder “hier” verlinkt, sondern mit einem Begriff, der die verlinkte Seite beschreibt. Gleichzeitig sollte man aber auf einen vernünftigen Mix achten und nicht stets mit dem gleichen Keyword verlinken, auch wenn dieses themenspezifisch gewählt ist. In solchen und weiteren Fällen hilft die Linktextanalyse von SISTRIX rasch.

Chancen und defekte Links

Mit einem kurzen online Check kann SISTRIX eine Abfrage tätigen, bei der Webseiten vorgeschlagen werden, die für die eigene Seite einen passenden Backlink bereitstellen könnten. Selbstverständlich liegt diese Aufgabe dann in der eigenen Hand. Die Analyse geht jedoch schnell vonstatten und kann gute Ideen abliefern. Selbiges gilt für defekte Links. Dort kann der SEO Site Check identifizieren, welche Links nicht mehr funktionieren, welche einmal vorhanden waren und wo das Problem liegt. Für bestmögliche SEO-Rankings sind Backlinks unabdingbar, daher handelt es sich hier um ein wichtiges Feature. Konkurrenten wie SEMrush oder Ryte bieten diese Funktion ebenfalls.

Domains, Top-Level Domains und Länder

Von welchen Domains, Top-Level Domains oder aus welchen Ländern und Regionen bestimmte Backlinks kommen analysiert SISTRIX im Handumdrehen. Dabei handelt es sich um kein bahnbrechendes Feature. Schließlich bietet diese Option fast jedes SEO-Tool sowie die Google Search Console. Dennoch ist es praktisch, diese Möglichkeiten in einem ganzheitlichen Tool inkludiert zu haben, da das Zeitersparnis und eine praktikable Lösung bedeutet.

SISTRIX Social Signals Modul

SISTRIX Menüführung bei Social Signals und SEA

SISTRIX Menüführung bei Social Signals und SEA

Mit den Funktionen, die im Modul Social Signals geboten werden, macht SISTRIX am ehesten der selbsternannten Social Software XOVI Konkurrenz. In der Art und Weise, wie mit dem SEO-Modul gearbeitet wird, gibt es aber Unterschiede. Hier fokussieren wir die Funktionsweise von SISTRIX und weisen darauf hin, dass unterschiedlichste soziale Kanäle unterstützt werden. Dazu zählen folgende fünf Social-Media-Netzwerke:

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Google+

Da die Unterstützung von sozialen Plattformen im Zuge der letzten Jahre ausgebaut wurde, ist anzunehmen, dass künftig noch weitere Kanäle unterstützt werden. Da die wichtigsten und meistverwendeten aber ohnehin bereits integriert wurden, erzielte SISTRIX im Test eine sehr hohe Punktezahl. Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass Twitter die öffentliche API-Schnittstelle bereits im Jahr 2015 eingestellt hat. Darauf verweist SISTRIX und kann somit keine aktuellen Daten anzeigen. Was Twitter betrifft, kann man also lediglich mit “Legacy-Daten” arbeiten. Konkret gibt die SISTRIX Toolbox dazu folgendes Statement ab: “Twitter hat seine öffentliche API-Schnittstelle 2015 eingestellt. Wir aktualisieren daher keine Twitter-Zahlen mehr, zeigen die historischen Werte zum Vergleich aber weiterhin.”

Der Nutzen von Social Signals kann sehr hoch sein, dass man recht rasch erkennt, in welchen Kanälen die Reputation der eigenen Marke oder des Unternehmens steigt, fällt oder stagniert. Eine geschulte Person, die Erfahrung im Bereich Social-Media-Marketing mitbringt ist für die Umsetzung von Handlungen basierend auf den analysierten und in Empfehlungen umgemünzten Erkenntnisse aus SISTRIX unabdingbar. Für einen groben Überblick wird aber auch ohne Fachwissen gesorgt.

SISTRIX Ads Modul

Im Werbemodul werden SEA-Faktoren behandelt. Beworbene Keywords, Display-URLs und die Anzeigen von Konkurrenten können dort analysiert werden. Sollte man besonders viele Werbeanzeigen parallel schalten, bietet das SISTRIX SEO Tool die Möglichkeit der Erstellung von eigenen Filtern. Das gilt zwar nicht nur für das Ads Modul, sondern die gesamte SISTRIX Toolbox. Am ehesten benötigt man es aber dort, wo eine große Anzahl an Einträgen vorhanden ist. Das kann bei Werbeanzeigen bzw. Display-Ads durchaus der Fall sein. Aus diesem Grund empfehlen wir den Filter zu verwenden, wenn es andernfalls unübersichtlich sein sollte. Der englische Beschreibungstext trotz der deutschen Spracheinstellung dürfte an einer fehlenden Übersetzung liegen.

Die manuelle Filterfunktion im Einsatz auf der Suche nach Werbeanzeigen

Die manuelle Filterfunktion im Einsatz auf der Suche nach Werbeanzeigen

Ein Vorteil des SISTRIX Ads Moduls gegenüber anderen SEO Test Tools ist die Integration von Banner-Ads. Während die meisten Unternehmen nur die Analyse und Nachverfolgung von Display-Ads anbieten, kann hier auch auf Banner-Ads eingesehen werden. Obwohl diese SEA-Sparte nicht der primäre Fokus der SISTRIX Toolbox zu sein scheint, ist das Angebot damit gut abgerundet und umfasst wichtige Funktionen.

Universal-Search Modul

Das Universal-Search Modul – von SISTRIX auf der Website oft auch nur Universal-Modul genannt – wird in Kombination mit dem SEO Modul am stärksten beworben. Das zeigt sich vor allem daran, dass es für die beiden in Kombination eine Aktion gibt, wobei man das andere kostenlos dazu erhält. Jedes weitere Modul muss zusätzlich erworben werden. Während alle anderen Module einen klaren Hauptfokus aufweisen ist das Universal-Search Modul eher als allgemeines Segment zu erachten. Dabei werden wichtige Punkte abgedeckt, die in vielen anderen SEO Keyword Tools und Social Software ebenso behandelt werden. Beispiele dafür sind die übersichtliche Darstellung von Inhaltsanalysen wie

  • bestimmte Wortanzahl auf spezifischen Seiten
  • die Verteilung von Wort zu Bild
  • eine allgemeine Entwicklung der vorhandenen Keywords
  • Shopping und eCommerce Aspekte
  • News-, Foto- & Videoanalyse in der Web-Suche

Das Universal-Search Modul ermöglicht es, die Einbindung von Mediendaten in der Google Web-Suche genau unter die Lupe zu nehmen. Darüber hinaus werden eher allgemeine Informationen geboten. Aus diesem Grund erachten wir das Universal-Modul nicht als eines der wichtigsten, jedoch als nettes Extra zu einem bereits mächtigen Paket, wenn man die anderen Module betrachtet.

Bedienung und Benutzerfreundlichkeit

Das Menü der SISTRIX SEO Tools ist ein sehr langes, jedoch auch ein sehr übersichtlich gestaltetes. Dadurch wird die Navigation erleichtert und ein problemloses Herumklicken in der Toolbox ist möglich. Was sich um SISTRIX Test als Faktor mit wenig Mehrwert herausgestellt hat, ist die Tatsache, dass drei unterschiedliche Menüs geboten werden. Zwei davon unterscheiden sich nur dahingehend, dass in der Seitenleiste die Module samt Unterkategorien angezeigt, in der blauen Header-Leister aber nur die Module präsentiert werden. Das dritte Modul befindet sich rechts oben uns stellt ein Einstellungsmenü dar. Dieses ist absolut legitim. Das doppelte Modul-Menü könnte aber ohne Zweifel reduziert werden.

Die SISTRIX Startseite, auf der das Header-Menü Sinn macht, da das Seitenmenü hier nicht angezeigt wird

Die SISTRIX Startseite, auf der das Header-Menü Sinn macht, da das Seitenmenü hier nicht angezeigt wird

Die Beschriftung vieler Verlaufsleisten ähnelt sich stark, da es beispielsweise in mehreren Modulen zum Einsatz von Begriffen wie “Keywords” kommt. Das ist grundsätzlich nichts Schlechtes. Hier hätten wir uns aber im SISTRIX Test etwas mehr Abgrenzung gewünscht. Da das Seitenmenü sehr lange ist, sieht man auch nicht immer, in welcher Kategorie bzw. Unterkategorie man sich aktuell befindet. Demnach ist es wichtig, durch eindeutige Titel bei den gezeigten Daten sofort erkennen zu können, dass es sich nur um eine einzige Sektion handeln kann.

SISTRIX Kosten

Die SISTRIX Preise variieren je nach der Anzahl an Modulen, für die man sich interessiert. Im Gegensatz zu manch anderen SEO Site Tools sind hier aber alle Module gleichberechtigt – zumindest, wenn man die Kosten dafür betrachtet. Die einzige Ausnahme stellen das SEO und das Universal-Search Modul in Kombination dar. Diese gibt es nämlich zum Preis von nur einem. Für jedes weitere – frei wählbare – Modul, ist ein Pauschalbetrag zu zahlen. Wir haben die SISTRIX Preise anschaulich zusammengefasst.

Anzahl Module 1 2 3 4 5
Preis/Monat 100€ 200€ 275€ 350€ 400€
Ersparnis/Monat 0€ 0€ 25€ 50€ 100€
Laufzeit & Abrechnung monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich

Wie bereits erwähnt tanzen die Module SEO und Universal-Search in Kombination aus der Rolle, da sie zum Preis von nur einem gehandhabt werden. Ansonsten gibt es allerdings keine Abweichungen von den gegebenen SISTRIX Preisen. Die Preisgestaltung ist damit relativ starr vorgegeben und ermöglicht keine Auswahl aus unterschiedlichen Paketen. Der Vorteil dabei ist, dass man alle Module nach dem persönlichen Bedarf wählen kann. Der Nachteil gegenüber anderen SEO-Ranking Tools ist, dass man mit dem Abonnieren eines Moduls den vollen Preis bezahlen muss. Andere Unternehmen bieten in manchen Fällen eingeschränkte Volumina zu geringeren Preisen, während man für größere Pakete upgraden muss. Objektiv betrachtet gefällt uns das Modell der SISTRIX Kosten aber sehr gut, auch wenn die Startpreise selbst ein wenig niedriger sein könnten. Interessiert man sich beispielsweise nur für ein oder zwei Module, sind die Kosten vergleichsweise sehr hoch. Nimmt man gleich vier oder fünf der vorhandenen SEO-Tools, relativiert sich diese Aussage zum Teil. Die Auffassung der Preisgestaltung hängt in diesem Fall also stark vom gewünschten Einsatz ab.

SISTRIX Kostenübersicht

SISTRIX Support und Aktualisierungen

Betrachtet man die Entwicklung der SISTRIX Toolbox ist es beachtlich, welche Funktionen im Laufe der letzten Jahr hinzugekommen sind. Auch jetzt macht das deutsche Unternehmen nicht Halt. Aktuell wird eine Betaphase für SISTRIX Amazon geboten. Dieses neue Feature ermöglicht es Amazon-Shops zu analysieren um die Verkäufe und Umsätze nachhaltig zu steigern. Das SISTRIX Amazon Modul gibt es ebenso für Desktop und Mobile wie auch jedes andere, bereits veröffentlichte Modul. Abgesehen von diesem kommenden Feature muss man SISTRIX zugutehalten, dass bei dieser Vielzahl an kostenlosen SEO-Tools nur wenige Konkurrenten mithalten können. Zweifelsohne wird hier also benutzerfreundlich und laufend weiterentwickelt agiert.

Sollte es Probleme oder Fragen zum Umgang mit der SISTRIX Toolbox geben, bestehen mehrere Möglichkeiten. Wie eingangs bereits erwähnt, gibt es zu jedem Modul Anleitungen und Videos, die dabei helfen, einen Überblick zur Thematik zu erlangen. Sollte das nicht ausreichen, werden gleich vier Kontaktmöglichkeiten geboten. Zwei davon sind aus unserer Sicht jedoch faktisch gleich.

  • Man kann das Support-Team per Telefon anrufen.
  • Man kann mit dem LiveChat-Support in Verbindung treten.
  • Weiters besteht die Möglichkeit von E-Mail-Kontakt.
  • Außerdem kann ein Onlineticket erstellt werden.

Die letzten beiden Optionen sind jedoch sehr ähnlich, zumal man in beiden Fällen eine Nachricht an das Support-Team verfasst. Die Auswahl an Kontaktmöglichkeiten ist jedoch so oder so beachtlich. Auch die Reaktionszeit sowie die Qualität der gegebenen Auskünfte können sich sehen lassen. Wir standen im SISTRIX Test in mehreren Iterationen in Kontakt mit dem Support-Team. Dabei konnten wir ausschließlich positive Erfahrungen machen, da professionell und hilfsbereit agiert wird. Wie ernst Feature-Vorschläge genommen werden können wir an dieser Stelle nicht beantworten. Es ist aber davon auszugehen, dass SISTRIX noch viele weitere Features in die SEO Toolbox implementieren wird.

Verfasse einen Kommentar