All In One SEO Pack Pro Test – WordPress SEO Tool und Open Graph Social Meta Werkzeug

Was ist das All In One SEO Pack Pro?

Ein Name, der vielen Betreibern von WordPress Websites ein Begriff sein dürfte, ist jener des All In One SEO Packs des Softwareentwicklers Semper. Das Entwicklerstudio Semper hingegen ist deutlich weniger bekannt und agnoiert eher im Hintergrund. Obwohl neben All In One SEO Plugin auch weitere Produkte wie Subscribe2 HTML und WordPress Mail Queue (WPMQ) angeboten werden, stellt das SEO Plugin den Hauptfokus des Vertreibers dar. Das zeigt sich einerseits an der Art und Weise, wie das All In One SEO Pack Plugin auf der Herstellerseite dargestellt wird. Andererseits ist es auch am Bekanntheitsgrad sowie den aktiven Installationen der kostenlosen Version des WordPress Plugins erkennbar. Diese liegen bei WordPress All In One SEO im Millionenbereich.

Kurzum handelt es sich beim All In One SEO Pack Pro also um ein WordPress SEO Plugin. Dieses umfasst viele Funktionen, die sowohl beim Verbessern von angezeigten Inhalten helfen, als auch Hintergrund-, Metadaten und Sicherheitsaspekte optimieren können. Die vielen Installationen des Semper All In One SEO Packs sprechen für sich. Doch wo genau die Vorteile der kostenpflichtigen Pro Version liegen, sehen wir uns in diesem Testbericht an.

Für wen eignet sich das WordPress SEO Tool All In One SEO Pack Pro?

Da es sich beim All In One SEO Pack Pro um ein WordPress Plugin handelt, ist es ausschließlich für Betreiber solcher CMS Portale geeignet. Andere Content Management Systeme werden vom All In One SEO Plugin nicht unterstützt. Da das WordPress SEO Tool in unterschiedlichen Abonnements angeboten wird, gibt es jedoch keine Einschränkungen hinsichtlich des Ausmaßes des Einsatzes. So kann das WordPress SEO Plugin sowohl für Einzelseiten, als auch den Multieinsatz erworben werden. Für Agenturen und große Unternehmen gibt es sogar eine Option um den unlimitierten Einsatz des SEO Plugins zu ermöglichen.

Was die konkreten Einsatzzwecke des All In One Packs betrifft, wurden bereits einige Punkte genannt. Sowohl für Performance-Optimierungen, als auch Schutz gegen unerwünschte Serveranfragen kann das Plugin zum Einsatz kommen. Einer der beliebtesten Einsatzzwecke ist jedoch die Verwaltung von Metadaten einzelner Seiten einer Website. Alle wichtigen Funktionen werden im folgenden Abschnitt näher behandelt.

All In One SEO testen

All In One SEO Pack Pro Funktionen

Das All In One SEO Pack WordPress Plugin hebt sich von seiner Konkurrenz vor allem durch die funktionale Varietät ab. Während andere SEO WordPress Plugins meist eine ganz bestimmte Funktion fokussieren, beispielsweise die Optimierung von Metadaten, ist das All In One SEO Plugin breit gefächert. Gleichzeitig ist aber bei keinen der verfügbaren Funktionen mit Einbußen zu rechnen. Diesen Effekt befürchten viele Benutzer von Software, sobald der Fokus nicht einem großen Ganzen, sondern vielen kleinen Dingen gilt. Hier kann aber klar Entwarnung gegeben werden. Nachstehend werden die einzelnen Funktionssektionen des WordPress All In One SEO Packs beschrieben.

Standardmäßig ist nur die Funktion “Leistung” aktiviert. Diese wird daher auch im WordPress Menü angezeigt. Sobald man diese deaktiviert oder eine der anderen verfügbaren All In One SEO Funktionen aktiviert, passt sich das WordPress Seitenmenü an und zeigt den entsprechenden Eintrag an oder blendet ihn aus.

Alle Funktionen des All In One SEO Packs im Überblick

Alle Funktionen des All In One SEO Packs im Überblick

XML Sitemaps

Die Funktion XML Sitemaps ermöglicht detaillierte Einstellungsmöglichkeiten für die Generierung entsprechender Sitemaps. Zum einen kann klar getrennt werden, welche Seiten, Beiträge, Kategorien, Produkte und weitere Entitäten in der Sitemap erscheinen sollen. Zum anderen besteht neben der allgemeinen Kategorisierung jederzeit die Option von einzelnen Ausnahmen. Diesen Detailgrad bieten vor allem kostenlose XML Sitemap Generatoren nur selten.

Die Haupteinstellungen der XML Sitemap Funktion im All in One SEO Pack

Die Haupteinstellungen der XML Sitemap Funktion im All in One SEO Pack

 

Für bereits erwähnte Ausnahmen gibt einfache Möglichkeiten, diese hinzuzufügen. Das gilt sowohl für das Inkludieren, als auch das Exkludieren von einzelnen Seiten, Beiträgen und anderen Inhalten. Außerdem kann für inkludierte Inhalte festgelegt werden, in welchem Intervall diese in der XML Sitemap automatisch aktualisiert werden sollen. Selbst die Priorität kann dabei manuell eingestellt werden, sofern das vonnöten sein sollte. Diese Detailgrad bietet ein kostenloser Sitemap Generator definitiv nicht. Es kann äußerst hilfreich sein, mit automatischen Aktualisierungsintervallen zu arbeiten. Denn auf diese Weise wird Zeit gespart, die man sonst damit verbringen würde, die Google Search Console darüber zu informieren, welche Sitemaps sich geändert haben.

Hier können zusätzliche Seiten oder Inhalte zur XML Sitemap inkludiert werden

Hier können zusätzliche Seiten oder Inhalte zur XML Sitemap inkludiert werden

 

Sehr ähnlich sehen die Möglichkeiten beim manuellen Exkludieren von Inhalten aus. Wie es bei WordPress üblich ist, wird dort mit Post- und Page-IDs gearbeitet, wenn es darum geht, die konkreten Inhalte anzugeben. Noch benutzerfreundlicher wäre eine Suchfunktion im All In One SEO Plugin, die Seiten, Beiträge und Produkte direkt auswählen lässt.

Die All In One SEO Pro Version erlaubt viele Ausnahmeregelungen

Die All In One SEO Pro Version ermöglicht viele Ausnahmeregelungen

Social Meta

Unter Social Meta versteht das Entwicklerstudio Semper alle Aspekte, die dabei helfen, WordPress Inhalte in sozialen Kanälen besser sichtbar zu machen. Man kennt es vor allem von Facebook, wenn man versucht einen Link zu posten. Während beim Einbinden mancher Websites gar keine Bilder angeboten werden, ist es bei anderen zumindest möglich, das Logo oder einfach das erste Bild der Seite zu verwenden. Mit der Social Meta Funktion des All In One SEO Packs kann hier nach eigenen Wünschen vorgebeugt werden. Zum einen ist es möglich, Textinhalte anzugeben, die beim Einbinden in sozialen Kanälen mit Hilfe des Open Graph Protokolls angezeigt werden sollen. Andererseits geht das All In One SEO Plugin aber noch einen Schritt weiter und bietet bei Bildern folgende standardisierten Anzeigeoptionen:

  • Beitragsbild (Featured Image)
  • Erstes angehängtes Bild
  • Erstes Bild der Inhaltssektion
  • Bild von benutzerdefinierten Feldern
  • Beitragsautoren-Bild
  • Erstes verfügbares Bild (egal aus welcher Sektion)
Die Grundeinstellungen der Social Meta Funktion

Die Grundeinstellungen der Social Meta Funktion

Egal, welche Option man wählt, selbst hier kann man noch weiter einschränken oder optimieren. Standardhöhe, -breite und Fallback-Bilder können angegeben werden. Damit kann wirklich nichts mehr schiefgehen. Der Vorteil an dieser Funktion ist, dass auch fremde Benutzer Inhalte in sozialen Kanälen stets optimal teilen können, ohne aktiv darauf achten zu müssen.

Konkrete Optimierungsmöglichkeiten bietet das All In One SEO Plugin für Facebook und Twitter. Andere Social-Media-Kanäle werden aktuell zwar mit Hilfe des Open Graph Protokolls unterstützt. Jedoch können für andere Netzwerke keine Administrator IDs oder ähnliches angegeben werden, um geteilte Beiträge sofort mit dem hinterlegten Konto zu verknüpfen. Ob hier künftig beispielsweise LinkedIn, XING oder Medium folgen, ist ungewiss.

 

All In One SEO Plugin testen

Robots.txt

Mit Hilfe der Robots.txt Funktion kann man die gleichnamige Datei erstellen. Diese ist vor allem für Suchmaschinen wichtig, um zu erkennen, ob diverse Seiten und Links verfolgt werden sollen oder wo kein Zugriff erlaubt ist. Es besteht die Möglichkeit einzelne Robots.txt Regeln hinzuzufügen, einen User Agenten sowie einen Verzeichnispfad anzugeben. Sehr aussagekräftig sind die Tooltips an dieser Stelle jedoch nicht. Besonders Einsteiger sollten von dieser Funktion Abstand halten, bis sie im Umgang mit Robots.txt-Dateien vertraut sind.

Nutzlose Tooltips wiederholen den Titel der Funktionen

Nutzlose Tooltips wiederholen den Titel der Funktionen

 

Was jedoch auch für Einsteiger hilfreich sein kann, ist die Funktion, Robots.txt-Dateien automatisch optimieren zu lassen. Das All In One SEO Plugin scannt dabei die vorhandene Robots.txt-Datei und liefert Verbesserungsvorschläge dafür. Diese Vorschläge werden nicht sofort in die Robots.txt-Datei geschrieben, sondern müssen erst bestätigt werden. Ein Scan kann daher nicht schaden, um zu sehen, ob die Verbesserungen des All In One SEO Pack Pro Sinn machen. In unseren Testfällen erwiesen sich die Vorschläge in mehreren Fällen als hilfreich.

Das WordPress SEO Plugin sorgt für kleine, aber feine Verbesserungen in der Robots.txt Datei

Das WordPress SEO Plugin sorgt für kleine, aber feine Verbesserungen in der Robots.txt-Datei

Bad Bot Blocker

Wenige, aber effiziente Einstellungen im All In One SEO Bad Bot Blocker

Wenige, aber effiziente Einstellungen im All In One SEO Bad Bot Blocker

Das Entwicklerstudio Semper verwendet für die meisten seiner All In One WordPress Plugin Funktionen sehr sprechende Namen. So auch beim Bad Bot Blocker. Im Grunde ist damit alles gesagt. Man kann selbst entscheiden, ob man Bots, die als bösartig identifiziert wurden, oder Referral-Spam via HTTP blocken möchte. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, blockierte Bots verfolgen zu lassen und angepasste Blocklisten zu verwenden. Besonders bei Websites, die häufig Opfer von übermäßig hohen, bösartigen Zugriffen werden, kann diese All In One SEO Pack Funktion helfen. Die Dienste der Website sollen schließlich für interessierte Benutzer, aber nicht für unnütze Angreifer verfügbar sein.

Datei Editor

Die Funktionalität des Datei Editors überlappt sich zum Teil mit jener der eben getesteten Robots.txt Funktion. Mit Hilfe des Datei Editors kann jedoch nicht nur die Robots.txt-Datei, sondern auch die .htaccess-Datei geändert werden. Das geschieht optisch wenig aufregend mit Hilfe eines einfachen Texteditors. Sofern die erforderlichen Berechtigungen zum Überschreiben der beiden Dateien gegeben sind, werden die Änderungen beim Klicken des “Aktualisieren”-Buttons übernommen.

Leistung

Die Website-Leistung kann durch Anpassung des Memory Limits gesteigert werden

Die Website-Leistung kann durch Anpassung des Memory Limits gesteigert werden

Unter dem Punkt Leistung vereint das WordPress Plugin All In One SEO Pro alle Aspekte, die für eine Steigerung der Website-Effizienz sorgen. Zum einen ist das das Memory Limit, zum anderen die maximal zulässige Ausführzeit von Aktionen. Außerdem werden alle auslesbaren Informationen zum Website-Server sowie einige Details zur aktiven WordPress Instanz angeführt. Beispiele für die ausgelesenen Server-Eigenschaften sind:

  • Betriebssystem
  • Server
  • Speichernutzung
  • MYSQL Version
  • SQL Mode
  • PHP Version
  • PHP Memory Limit
  • PHP Maximale Upload Größe
  • PHP Maximale Beitragsgröße
  • PHP Maximale Skript Ausführungszeit

Video Sitemap

All In One SEO Pro ermöglicht das automatisierte Anlegen und Aktualisieren von Sitemaps. Damit sind jedoch nicht nur herkömmliche XML Sitemaps gemeint. So genannte Video Sitemaps scannen alle Inhalte nach Text- und Medieninhalten. Grundsätzlich sind die von Semper als Video Sitemaps bezeichneten Elemente jedoch ebenfalls XML Sitemaps. Jedoch sind diese übersichtlicher und optisch schöner aufbereitet. So können sie sowohl von Suchmaschinen wie Google oder Bing gut indiziert, aber auch von Menschen einfach gelesen werden.

Der Scanvorgang für eine so genannte Video Sitemap

Der Scanvorgang für eine so genannte Video Sitemap

Die Einstellungen, die für diese Video Sitemap Funktion getätigt werden können, ähneln jenen der XML Sitemap sehr. Somit können auch dort Namen, Aktualisierungsintervalle, Ausnahmen, Taxonomien und weitere Faktoren geregelt werden. Diese Funktion gibt es ausschließlich in der Pro-Version des Plugins.

Importer & Exporter

Beim Menüpunkt Importer & Exporter handelt es sich eigentlich um keine SEO Funktion. Das All In One SEO Pack bietet mit dieser Option jedoch die Möglichkeit, alle Einstellungen einer vorhandenen Instanz des Plugins zu übertragen. Beim Exportieren der All In One SEO Pack Einstellungen können ganz bewusst Inhaltstypen weggelassen werden. Importiert werden die Einstellungen durch das Hochladen einer beim Exportieren generierten Datei. Eine solche Import-/Export-Option bietet nicht jedes WordPress SEO Tool, was beim Migrieren von Websites umständlich werden kann. Vermutlich ist das auch der Grund, warum Semper dieses Feature als Pro Funktion anbietet.

SEO für Bilder

Semper kündigt bereits seit einiger Zeit ein künftiges Feature mit dem Namen “SEO für Bilder” an. Dabei ist zu erwarten, dass Bilder komprimiert werden können, Alt-Tags oder auch andere Metadaten einfach und rasch bearbeitet sowie automatisiert zugewiesen werden können. Da die meisten WordPress Plugins für Bildoptimierung in der kostenlosen Version nur eingeschränkt funktionieren (siehe WP Smush Image Compression and Optimization oder EWWW Image Optimizer), ist auch beim All In One SEO Pack davon auszugehen, dass diese Funktion ein Pro-Feature sein wird. Außerdem wird diese Funktion im kostenlosen All In One SEO Pack nicht beworben, was ein weiteres Indiz für ein Pro-Feature ist.

Weitere Funktionen

In den so genannten “Hauptfunktionen” des All In One SEO Pack Pro können neben allen speziellen Fertigkeiten des Plugins allgemeine SEO Maßnahmen getroffen werden. Das WordPress SEO Plugin erhält in diesem Reiter die Anweisungen, wie der Website-Titel und die Meta-Beschreibungen angezeigt werden sollen. Welche Arten von Inhalten nicht indiziert werden sollen, kann ebenfalls im Hauptmenü festgelegt werden. Eine Verknüpfung des All In One SEO Pack Plugins mit der Google Search Console, den Bing Webmaster Tools sowie der Pinterest Site Verification ist zusätzlich möglich. Auch warten eine Vielzahl an erweiterten Einstellungen, die sowohl für die Website, als auch für deren SEO Auswirkungen haben können. Da besagte Standardfunktionen grundsätzlich von jedem ähnlichen WordPress SEO Tool wie Yoast oder SEOPressor beherrscht werden, bietet das All In One SEO Pack Pro an dieser Stelle keinen Mehrwert. Jedoch überzeugt es mit einem runden Funktionssortiment und zeigt, dass auch auf gängige Funktionen Wert gelegt wird.

Benutzerfreundlichkeit des All In One Plugins

Im Zuge des All In One SEO Plugin Tests haben wir mehrfach auf die hohe Benutzerfreundlichkeit des WordPress SEO Tools hingewiesen. Diese hohe Benutzerfreundlichkeit zeigt sich von mehreren Seiten. Einerseits ist das WordPress Tool sehr einfach zu verwenden. Jede Funktion, die aktiviert wird, erhält einen Platz im Menü. Jede die deaktiviert wird, verschwindet wieder, da sie in diesem Fall ohnehin überflüssig wäre. Auf diese Art wird im Seitenmenü Platz gespart was die Ansicht kompakter gestaltet und die Navigation vereinfacht. Der so genannte “Feature Manager” zeigt alle verfügbaren Funktionen im Überblick. Während in der Pro-Version des Plugins alle Features verwendet werden können, sind in der kostenlosen Variante auch jene Funktionen sichtbar, die gar nicht aktiviert werden können. Der erste Blick wirkt daher besser, als er eigentlich ist. Da auf jede Funktion und die dazugehörigen Optionen einzeln zugegriffen werden kann, ist es ein Leichtes, den Überblick zu behalten und die korrekten Einstellungen zu treffen.

Übersichtlich und leicht verständlich: das All In One SEO Pack Pro Menü

Übersichtlich und leicht verständlich: das All In One SEO Pack Pro Menü

Sollte man einzelne Seiten und Beiträge in ihren Metadaten optimieren wollen, bietet das All In One SEO Pack Pro auch die Möglichkeit, auf den jeweiligen Seiten zu arbeiten. Es muss also nicht zwangsläufig im Funktionsmenü eine allgemeine Regel für Meta-Titel oder Meta-Beschreibungen getroffen werden. Für jede Inhaltsseite gibt es eine eigene Maske, die bei Bedarf angepasst werden kann. Dort sind auch einzelne Noindex- oder Nofollow-Statements möglich. Wir empfinden es als sehr benutzerfreundlich, dass direkt in den Seiten Optionen getroffen werden können. Die Alternative dazu wäre, dass man in einem allgemeinen Menü die jeweiligen Post- und Page-IDs angeben muss, ohne eine andere Wahl zu haben. Das wäre deutlich mühsamer und ist eine Praktik von älteren WordPress Plugins.

Ein kleiner Wermutstropfen ist die ständige Aufforderung vom SEO Plugin, sich in die Mailingliste einzutragen. Selbst die Pro-Version versucht dauerhaft, dazu zu bewegen, seine Mailadresse einzugeben. Man kann das Anzeigefeld zwar einklappen, jedoch klappt es beim erneuten Laden einer All In One SEO Funktion wieder auf. Was in der Pro-Variante natürlich nicht angezeigt wird, sind Werbung und Kauflinks für eben diese Version. Somit ist die kostenpflichtige Version trotzdem optisch übersichtlicher.

All In One SEO Pack Pro Kosten

Obwohl der All In One SEO Pack Pro Test zeigt, dass das Plugin sein Geld wert ist, gibt es an der Preisgestaltung Kritik. Einerseits liegt das an den Kosten, die über manchen Konkurrenzprodukten liegen. Andererseits liegt es an den Aktionen des WordPress SEO Tools. Während hohe Originalpreise angegeben werden, wird mit ebenso hohen Rabatten geworben. Das ist nichts Außergewöhnliches, zumal das vielerorts eine gängige Marketingpraxis ist. Jedoch variieren die angeblich zeitlich beschränkten Angebote regelmäßig. Zudem konnten wir bisher keine zeitliche Beschränkung der Rabatte feststellen. Vielmehr scheinen diese als wechselnde Dauerangebote festgelegt zu sein. Was uns dabei missfällt ist, aufgrund der nicht erlaubten Geschäftspraxis im europäischen Raum, das Erhöhen der Preise bei gleichzeitigem Erhöhen des angeblichen Nachlasses. Wie die Screenshots im Anschluss zeigen, erhält der Käufer bei 50% Rabatt sogar ein schlechteres Angebot, als am Tag davor mit nur 40%.

Von einem Tag auf den nächsten sind die Kaufpreise deutlich höher. Auch die Rabatte wurden angepasst.

Von einem Tag auf den nächsten sind die Kaufpreise deutlich höher. Auch die Rabatte wurden angepasst.

Diese Marketingpraxis ändert nichts daran, dass das dahinterliegende Produkt ein sehr gutes ist. Daher ist es wichtig, die Preise des SEO Plugins ein paar Tage zu vergleichen, bevor man zuschlägt. Bei einem günstigen Deal liegen die Kosten im Vergleich mit Konkurrenzprodukten gleich auf. An ungünstigen Tagen, kann es kostspielig werden. Aus diesen Gründen gibt es beim Punkt All In One SEO Pack Pro Preis Abzüge.

Im Allgemeinen stehen drei verschiedene Abonnements zur Verfügung, die jeweils jährlich zu bezahlen sind. Die Aktionspreise beziehen sich immer nur auf das erste Jahr. Ob bei geänderten Grundpreisen nach einem Jahr der ursprüngliche oder der neue Basispreis zu bezahlen ist, ist in diesem Fall unklar. Die drei verfügbaren Preismodelle unterscheiden sich nur in der Anzahl der Websites, auf denen das WordPress SEO Plugin zum Einsatz kommen kann.

  • Individual: Das Einstiegspaket trägt den Namen “Individual”. Dieses erlaubt den Einsatz auf nur einer Website.
  • Business: Laut dem Entwicklerstudio ist das “Business”-Paket das beliebteste. Es kann auf bis zu 10 Websites eingesetzt werden.
  • Agency: Für Agenturen gibt es ein Angebot ohne Limits. Mit der “Agency”-Lizenz kann das SEO Plugin auf so vielen Websites aktiviert werden, wie gewünscht.

All In One SEO Pro Kosten

All In One SEO Pro Support und Aktualisierungen

Bei der Pro-Version jeglicher Software erwartet man auch professionellen Support. Dieser Anforderung wird Semper Fi Web Design in jeder Hinsicht gerecht. Äußerst kurze Antwortzeiten sind dabei eines der wichtigsten Merkmal. In vielen Fällen wurde uns binnen einer Stunde geantwortet. Anzumerken ist dabei, dass diese kurzen Antwortzeiten selbst dann gegeben waren, wenn es in den USA Nacht war. Da es sich bei Semper um eine US-amerikanische Webagentur handelt ohne Sitz in Europa handelt, ist das eine beachtliche Leistung. Das spricht für Kundenorientiertheit und Fokus auf Anliegen von Benutzern. Mit Hilfe des Forums erhalten selbst Benutzer des kostenlosen All In One SEO Plugins Antworten auf Fragen. Wie aber zu vermuten war, wird bezahlenden Kunden deutlich schneller geholfen. Hilfreiche Antworten erhält man aber in beiden Fällen.

Da es sich beim All In One SEO Tool um das beliebteste WordPress Plugin von Semper Fi Web Design handelt, wird dieses laufend weiterentwickelt. In den vergangenen Jahren wurden in etwa im Halbjahrestakt neue Funktionen implementiert. Da es bereits Ankündigungen für neue Features gibt, ist davon auszugehen, dass diese Intervalle beibehalten werden. Die Changelogs zeigen, dass laufend Rundum-Verbesserungen am Plugin vorgenommen werden. Dadurch kann bestmögliche Performance und Benutzerfreundlichkeit garantiert werden.

Verfasse einen Kommentar